„Ein Klavier, ein Klavier…!“

Für die Probenarbeit hilfreich und eigentlich unerlässlich ist ein geeignetes Instrument. Das, was wir schon hatten, war nur geliehen und wurde Anfang Juli wieder an seinen Besitzer zurückgegeben. Nun standen wir vor der Frage: Woher ein neues Keyboard nehmen – ein Instrument, das der Chor sein Eigentum nennen kann? Kaufen kam wegen der Kassenlage nicht infrage… Wer konnte also helfen?

Frau Ute FreitIMG_3562fag, die Inhaberin des Musikhauses „Get the Sound“ in Lichtenberg, hatte für unseren Hilferuf ein offenes Ohr!

Nach einigen Absprachen war es dann am 6. August so weit:

3 Chormitglieder nahmen vor Ort ein Yamaha – Keyboard mit Zubehör in Empfang. Dieser glückliche Moment wurde natürlich im Foto festgehalten, und in der Lokalpresse erschien auch ein kleiner Artikel unter der Überschrift „Neue Töne“.

Wie froh waren alle Chormitglieder über dieses großzügige Sponsoring! Gute Laune und Zufriedenheit auf allen Seiten…

Ein Keyboard, unser Keyboard!“

Am Probenwochenende Ende August wird es dann von unserem neuen Chorleiter „eingeweiht“ werden.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Frau Freitag vom Musikhaus „Get the Sound“!

Barbara P.

Foto: Stine

Probenwochenende

Von Freitag d. 28.8. bis Sonntag d. 30.8. findet unser nächstes Probenwochenende statt.

Details zu Ort und Zeit verschickt der Vorstand per E-Mail.

Die Proben wird unser neuer Chorleiter Sergi Gili Solé leiten.

Frühlingskonzert am 12.03.2015

Bei einer kleinen Feier unserer „Gastgeber“ im Seniorenwohnheim anlässlich des Frauentages übernahmen wir den kulturellen Teil. Mit einem bunten Strauß von Liedern frei nach unserem derzeitigen Repertoiremotto „Wein, Weib und Gesang“ konnten wir so zu einem gelungenen Nachmittag beitragen.

Dieses kleine Konzert war ebenfalls eine erste Bewährungsprobe für den Chor, neu Gelerntes zu präsentieren. Seit Januar 2015 erarbeiten wir uns neue Lieder. Dabei reicht die Spannweite von „Come Again“ von John Dowland – ein Titel, der im 16.Jahrhundert entstanden ist – bis zu „Viva la musica“ aus dem 20. Jahrhundert vom ungarischen Komponisten Iva Eröd.

Alle Beteiligten hatten viel Freude und Spaß an diesem kleinen Auftritt, und die leuchtenden Augen unseres Publikums – verbunden mit freudvollem Mitgesang bei „Kein schöner Land“ –  geben uns neue Impulse für die nächsten Proben.

Unser erstes „richtiges“ Konzert

Der Chor konnte sein erstes Konzert am 17. Dezember 2014 in der Krankenhauskirche im Wuhlgarten darbieten. Es war ein Weihnachtskonzert mit mehr und weniger bekannten Weihnachtsliedern aus der Zeit vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Ergänzt wurde der Gesang durch Orgel- und Flötenspiel.

Verein offiziell gegründet

Im Sommer 2013 fanden sich begeisterte Sängerinnen und Sänger zum gemeinsamen Musizieren zusammen. Aus den regelmäßigen Proben im kleinen Kreis entwickelte sich schließlich Anfang des Jahres 2014 der Wunsch, einen neuen Chor zu gründen, um das musikalische Leben in der Region Marzahn/ Hellersdorf zu bereichern. Es konnten neue Mitstreiter gewonnen werden und im September 2014 übernahm Martin Kondziella die künstlerische Leitung des Chores. Im November erfolgte die Gründung des Kammerchores Biesdorf als Verein. Das Repertoire der momentan 20 Sängerinnen und Sänger umfasst sowohl alte Musik, Werke des Barock, der Klassik und der Romantik als auch neue Kompositionen. Seit Dezember ist der Kammerchor Mitglied im Berliner Chorverband.